Array
(
)
 
 
 

APPBOOKs

...wie nachhaltig?

...ein Investment?

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte bestätigen Sie die Nutzung bevor Sie weitersurfen.

Datenschutzerklärung
Bestätigen
Das APPBOOK

Closed Betatesting – Dein Feedback zu APPBOOKs ist uns wichtig!

15
schon da

18
schon da

19
schon da

20
schon da

21
schon da

27
schon da

24
schon da

23
schon da

40
schon da

36
schon da

38
schon da

29
schon da

31
schon da

32
schon da

42
schon da

41
schon da

33
schon da

39
schon da

44
schon da

43
schon da

45
schon da

46
schon da

47
schon da

50
schon da

51
schon da

48
schon da

26
schon da

55
schon da

75
schon da

92
schon da

56
schon da

99
schon da

Diese Seite zeigt die Ergebnisse des Betatestings rund um die Nutzung des ersten APPBOOK-Prototypens.

Hierzu wurden unabhängige Tester*innen seit Anfang September 2020 über diverse Kanäle aufgerufen, am Test freiwillig teilzunehmen.

Zu Testbeginn profilierten sich die Tester*innen in LESENDE, VERLAGSMITARBEITENDE, AUTOR*INNEN und WERBETREIBENDE. Verschiedene Gruppen bekamen teils spezifische Fragen gestellt und beantworteten darum teils in unterschiedlicher Anzahl die Fragen.

Meistenteils konnten Zustimmungspunkte von 1 bis 10 auf einer Skala vergeben werden. Den jeweils berechneten Durchschnittswert finden Sie je Frage dargestellt.

INNOLIBRO hat den Test in keiner Form beeinflusst oder die Testergebnisse oder Kommentare irgendwie verändert!

Erfahrungen mit...

...dem Erwerb und Lesen von E-Books (Non-Fiction)

Anzahl an Bewertungen: 29

Durchschnittsbewertung: 6.0

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

5x

0x

5x

2x

2x

0x

2x

2x

5x

6x


    ...wie viele Non-Fictions liest Du pro Jahr (Zahlen unten in Stück / circa)

    Anzahl an Bewertungen: 29

    Durchschnittsbewertung: 5.3

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    8

    9

    10

    7x

    3x

    1x

    2x

    2x

    3x

    1x

    3x

    0x

    7x


      ...dem Download und Nutzen von (allgemeinen) Apps auf Deinen digitalen Geräten

      Anzahl an Bewertungen: 29

      Durchschnittsbewertung: 7.9

      1

      2

      3

      4

      5

      6

      7

      8

      9

      10

      0x

      0x

      1x

      2x

      1x

      4x

      3x

      5x

      3x

      10x


        Welche Interessensgebiete sind für Dich am wichtigsten? Markiere maximal 5 Themen

        Anzahl an Bewertungen: 28

        Architektur (1x)


        Astronomie (2x)


        Bauingenieurwesen (0x)


        Biologie (3x)


        Bildung & Sprache (6x)


        Buchhandel (6x)


        Business & Management (6x)


        Chemie (1x)


        Energie (2x)


        Erziehung / Familie (2x)


        Ernährung & Gesundheit (8x)


        Finanzen (6x)


        Gesundheit (7x)


        Geowissenschaft (1x)


        Geschichte (10x)


        Haus & Garten (3x)


        IT & Computer (5x)


        Immobilien (3x)


        Ingenieurswesen (2x)


        Karriere (0x)


        Kommunikation (3x)


        Kosmetik (0x)


        Kultur (5x)


        Literatur (5x)


        Logistik / Management (0x)


        Marketing (3x)


        Mathematik (0x)


        Medizin (2x)


        Pädagogik (3x)


        Philosophie (1x)


        Pharmazie (0x)


        Politik (3x)


        Physik (0x)


        Psychologie (4x)


        Recht (0x)


        Rechnungswesen (1x)


        Reisen (7x)


        Sprache (1x)


        Soziales (0x)


        Sport (2x)


        Selbstoptimierung (6x)


        Tiere (1x)


        Theologie (1x)


        Umwelt (2x)


        Verlagswesen (4x)


        Verwaltung (0x)


        Vertrieb (1x)


        Wirtschaft (4x)



        Funktionalität / Effektivität / Aktualisierungsfähigkeit

        Die INNOLIBRO-SEMANTIK, KOMMENTARE, CHATS, »SCHLAUE WERBEANZEIGEN (SmartAds)«, BOOKMARKING, PDF-ERSTELLEN sind wesentliche Funktionen, die die Nutzung der Literatur (Non-Fiction) effektiver und individueller machen. Für wie hilfreich hältst Du diese Funktionen, mehr aus den Inhalten eines Buches für Dich herauszuholen?

        Anzahl an Bewertungen: 29

        Durchschnittsbewertung: 6.9

        1

        2

        3

        4

        5

        6

        7

        8

        9

        10

        2x

        1x

        0x

        2x

        2x

        3x

        3x

        9x

        3x

        4x

        • Werbeanzeigen für Fachbücher will ich grundsätzlich nicht sehen! Chats mit anderen zu einem Sachbuch-Thema führen zu häufig zu Missverständnissen, weil sich oft Leute zu Wort melden, die nur GLAUBEN, Ahnung vom Thema zu haben und sich gern reden hören. Markieren kann ich in jedem normalen eBook auf meinem Reader oder in der App. PDF-erstellen finde ich allerdings eine gute Funktion, wenn sie denn meine Markierungen beinhaltet.

          Kommentar von Innolibro: INNOLIBRO: (Zu WERBEANZEIGEN) Unser Bestreben ist, dass Werbeanzeigen in APPBOOKs als Mehrwerte wahrgenommen werden: sie bieten sinnvolle Ergänzungen zu passenden Textpassagen und erscheinen nur, wenn man sie bewusst aktiviert.

          (Zu CHATS) APPBOOKs werden von Personen gekauft oder abonniert, die oft ein hohes Interesse und oft auch schon selbst Vorkenntnisse zum Thema mitbringen – manchmal sogar selbst Experten sind... Darum setzen wir darauf, dass Chats in APPBOOKs eine hohe Güte haben und vielfach gute Ergänzungen zu Textpassagen sein werden. Natürlich werden in APPBOOKs vergleichbare Etiketten eingehalten werden müssen, wie auch in anderen Foren.

          (Zu MARKIEREN / PDF) Ja, das Markieren von Texten ist in E-Books oder PDFs auch möglich. In APPBOOKs können Markierungen mit anderen Lesenden geteilt werden (z.B. beim „kollaborativem Lesen“). Da APPBOOKs über alle Plattformen/Betriebssysteme hinweg genutzt/gelesen werden können, erscheinen die Markierungen, die man z.B. beim Smartphone-Lesen gemacht hat auch direkt beim Weiterlesen des APPBOOKs auf einen WINDOWS-Rechner. Besonders interessante Markierungen (wie auch übrigens Chatverläufe, etc.) können letztendlich nochmal ausgewählt werden, um dann als individuell erstellte PDFs direkt aus dem APPBOOK ausgegeben zu werden – als eine Art „individualisierte Wissens-Handouts“.

        • Finde ich sehr gut und hat Potential. Finde es aber auch genauso wichtig immer auch eine Option zu haben diese Dinge auszuschalten sowohl als Leser aber vor allem auch als Autor, da ich bei manchen Themen diese Funktionen für unangebracht halte.

          Kommentar von Innolibro: INNOLIBRO: Wir von INNOLIBRO sind angetreten, das bedarfsgerechteste Literaturformat zu entwickeln. Selbstverständlich gehört dann dazu, dass Lesende das Nutzen der Funktionen frei wählen können. Mit Verlagen und Autoren wird individuell verhandelt, welche Funktionen in ihren Büchern Sinn machen und welche nicht.

        • ich möchte eigentlich beim Lesen keine Anzeigen sehen

          Kommentar von Innolibro: INNOLIBRO: Wer als Leser*in keine Anzeigen sehen möchte muss dies auch nicht. Jeder Lesende entscheidet selbst, ob er die Funktion für themenbezogene Anzeigen aktiviert oder nicht. Unser Bestreben ist, dass Werbeanzeigen in APPBOOKs als Mehrwerte wahrgenommen werden da sie sinnvolle Ergänzungen zu passenden Textpassagen bieten. Schreibt ein Autor z.B. „…ich empfehle Unternehmen, die sich vertrieblich weiterentwickeln wollen, einen professionellen Coach ins Haus zu holen…“, so würden direkt hinter dieser Textpassage die Angebote von ausgewählten Verkaufscoaches angezeigt werden… - dies verstehen wir als Mehrwert.

        • Der Test bietet nicht genügend Einblicke in diese Funktionen.

          Kommentar von Innolibro: INNOLIBRO: Tut uns leid, wenn dies so empfunden wurde.

        • Ich pflege grundsätzlich handschriftliche Notizen vorzunehmen, da sich diese mir nach wie vor am besten einprägen.

          Kommentar von Innolibro: INNOLIBRO: Ja, jeder hat so seine Gewohnheiten und leider treten wir von INNOLIBRO mit unserem Ansatz teils mit diesen in Konflikt. Allerdings wissen wir, dass nachhaltige Wissensverankerung wesentlich auch durch ITERATION und VERFÜGBARKEIT bedingt wird. APPBOOKs bieten darum die Möglichkeit, eine Buchanmerkung jederzeit mit einem beliebigen digitalen Gerät (Smartphone, Tablet, Rechner) sich wieder und wieder zu vergegenwärtigen. Und wenn auch ein Smartphone nicht die haptische Güte eines Buches hat, so haben die allermeisten von uns ihr Smartphone doch fast immer dabei (anders als das betreffende Printbuch…), was ermöglicht, jederzeit in das besagte Buch hinein schauen zu können. Überdies will INNOLIBRO gezielt dafür sensibilisieren, ob „Print-Lesen“ heutzutage in dieser Breite aus ökologischer Sicht noch zu rechtfertigen ist und viele Bücher (insbesondere Non-Fiction) durchaus auch digital rezipiert werden könnten – auf den Digitalgeräten (s.o.), die jeder sowieso mittlerweile im Zugriff hat.


        Stellen diese Funktionen (siehe vorherige Frage) für Dich einen Mehrwert gegenüber gängigen E-Books (Non-Fiction) dar?

        Anzahl an Bewertungen: 29

        Durchschnittsbewertung: 8.1

        1

        2

        3

        4

        5

        6

        7

        8

        9

        10

        0x

        0x

        1x

        1x

        3x

        0x

        3x

        7x

        3x

        11x


          Welche der nachstehenden Funktionen wären die drei wichtigsten für Dich (als Leser*in)?

          Anzahl an Bewertungen: 29

          MULTIMEDIA INHALTE (Videos, Audiodateien, Animationen, PDFs, WORD-/EXCEL-Dateien, etc) (0x)


          INNOLIBRO-SEMANTIK (Schnelllesen / Gliedern von Kapiteln gemäß bestimmter Kategorien) (18x)


          »SCHLAUE WERBEANZEIGEN (SmartAds)« (Smart Advertising) (2x)


          KOMMENTARE (4x)


          CHATS (5x)


          BOOKMARKING MIT FAVORITEN-FUNKTION (8x)


          PDF-ERSTELLEN (9x)


          Volltextsuche (optional mit Suche auch in anderen APPBOOKs) (14x)



          Stellt es für Dich einen Mehrwert dar, dass Buchinhalte in APPBOOKs mitunter regelmäßig vom Verlag oder Autor aktualisiert werden könnten: also ggf. Fehler korrigiert oder neue Inhalte und Erkenntnisse ergänzt werden könnten?

          Anzahl an Bewertungen: 29

          Durchschnittsbewertung: 8.5

          1

          2

          3

          4

          5

          6

          7

          8

          9

          10

          1x

          0x

          1x

          1x

          0x

          1x

          2x

          3x

          6x

          14x

          • Diese Änderungen und Korrekturen müssten zeitnah für mich erkennbar werden (Infomail!)

            Kommentar von Innolibro: Ja, sobald eine Aktualisierung umgesetzt wurde, erhalten alle Abonnent*innen des jeweiligen Buches eine Infomail. Zusätzlich ist die Aktualisierung im Bereich VERSIONEN nachvollziehbar.

          • Ja finde ich sehr gut (vor allem aber natürlich finde ich es als Autor sehr gut, aber als Leser natürlich auch)

            Kommentar von Innolibro: Danke, für dieses positive Feedback!

          • Ja, unbedingt vom Autor!

            Kommentar von Innolibro: Danke, für dieses positive Feedback!

          • UNBEDINGT! Genau das ist der große Vorteil!

            Kommentar von Innolibro: Danke, für dieses positive Feedback!


          Wann würde es für Dich bereits einen Mehrwert darstellen, in welchem Zeitintervall Dein APPBOOK vom Verlag/Autor inhaltlich aktualisiert zu bekommen – für das Du dann ggf. auch bereit wärest, eine Abo-Gebühr zu entrichten?

          Anzahl an Bewertungen: 27

          wöchentlich (1x)


          alle 2 Wochen (2x)


          monatlich (8x)


          alle 2 Monate (1x)


          1 x im Quartal (5x)


          halbjährig (10x)



          Wenn Inhalte seitens des Verlags oder der Autor*innen NICHT aktualisiert werden würden, so ermöglicht die Aktualisierungslogik von APPBOOKs zumindest das stetige Aktualisieren aller CHATS unter den Mitlesenden sowie der themenbezogenen WERBEINHALTE im Buch. Würde für Dich die stetige Aktualisierung dieser Bereiche bereits einen Mehrwert darstellen?

          Anzahl an Bewertungen: 29

          Durchschnittsbewertung: 5.6

          1

          2

          3

          4

          5

          6

          7

          8

          9

          10

          2x

          3x

          4x

          2x

          2x

          3x

          4x

          5x

          1x

          3x

          • Wie gesagt - Werbung interessiert mich nicht, Chats ebenso wenig.

            Kommentar von Innolibro: INNOLIBRO: Wer als Leser*in keine Anzeigen sehen möchte muss dies auch nicht. Lesende entscheidet selbst, ob sie die Funktion für themenbezogene (als Mehrwerte einzustufende) Anzeigen aktivieren oder nicht. Auch für Chats gilt, dass Lesende diese nach persönlichem Bedarf nutzen können oder nicht. Da sich mit SocialMedia allerdings bereits eine „Kultur des Chattens“ (im Guten wie teils leider auch im Schlechten…) entwickelt hat, denken wir, dass sich Chats unter personalisierten, themeninteressierten Käufer*innen / Abonnent*innen von APPBOOKs wohl eher zu ein qualifizierten Diskussionsplatz parallel zu den Buchinhalten entwickeln werden. Insbesondere für Verlage / Autor*innen / Selfpublisher*innen könnten interessante Austausche mit ihrer Leserschaft entstehen. Eine Chat-Etikette dabei einzuhalten, ist selbstverständlich und wird auch von INNOLIBRO geprüft.

          • Ich verwende bisher keinen Chat

            Kommentar von Innolibro: INNOLIBRO: Wer als Leser*in keine Anzeigen sehen möchte muss dies auch nicht. Lesende entscheidet selbst, ob sie die Funktion für themenbezogene (als Mehrwerte einzustufende) Anzeigen aktivieren oder nicht. Auch für Chats gilt, dass Lesende diese nach persönlichem Bedarf nutzen können oder nicht. Da sich mit SocialMedia allerdings bereits eine „Kultur des Chattens“ (im Guten wie teils leider auch im Schlechten…) entwickelt hat, denken wir, dass sich Chats unter personalisierten, themeninteressierten Käufer*innen / Abonnent*innen von APPBOOKs wohl eher zu ein qualifizierten Diskussionsplatz parallel zu den Buchinhalten entwickeln werden. Insbesondere für Verlage / Autor*innen / Selfpublisher*innen könnten interessante Austausche mit ihrer Leserschaft entstehen. Eine Chat-Etikette dabei einzuhalten, ist selbstverständlich und wird auch von INNOLIBRO geprüft.

          • Also dass die Chats aktuell sind setze ich mal voraus. Was die Werbung angeht - es würde für mich einen Mehrwert darstellen wenn diese manuell aktualisiert wird - also wenn z.B. der Autor selbst passende weiterführende Bücher und Links auswählt. Wenn es aber nur ein Algorithmus ist der das macht, stellt es für mich keinerlei Mehrwert da.

            Kommentar von Innolibro: Ja, Autor*innen können selbständig (einfach mittels des INNOLIBRO-CMS) jederzeit auf „passende Ergänzungsinhalte“ hinweisen, um z.B. zu eigenen Buchtiteln (Crossselling) oder zu anderen Themen zu verlinken. INNOLIBRO verwendet hierbei keinen Algorithmus, sondern setzt auf die persönlichen Einschätzungen der Autor*innen bzw. eigener Redakteure, die für Lesende interessante Inhalte identifizieren, um hierüber auf erweiterte Themen oder Anbieter hinzuweisen.

          • die Chat-Funktionen kann ich doch auch kostenlos im Internet auf Foren nutzen.

            Kommentar von Innolibro: Natürlich ist das Internet voll von Foren und Chats. INNOLIBRO geht es um die Möglichkeit, sich direkt zum Kontext des Buches mit Mitlesenden oder dem Verlag/Autor*in über das Gelesene auszutauschen – ohne den Medienkanal wechseln zu müssen. Wir gehen davon aus, dass Menschen, die sich das selbe Buch kaufen, ein gemeinsames Interesse eint. Aus dieser Haltung heraus – und oft ja auch gewissen Vorkenntnissen rund und ein Thema – gehen wir davon aus, dass sich Chatdiskussionen direkter und qualifizierter gestalten werden.

          • Hier müsste die Qualität der Kommentare/Ads sichergestellt werden. Kommentare ggf. mit einem Bewertungssystem das die Qualität sicherstellen kann

            Kommentar von Innolibro: Guter Hinweis! Ja, dies ist bereits in Planung: Lesende des Buches sollen die Qualität der Chats (im Ganzen / ggf. auch im Einzelnen) bewerten können. Daraus entsteht dann eines von einigen Bewertungskriterien („Sterne-Bewertung“) im INNOLIBRO-Buchshop zur besseren Einschätzung des Buches für Kaufinteressierte. Tritt also ein Verlag / Autor*in in einen „Mehrwertdialog“ mit Lesenden, so wird dies sicher zu einer guten „Chat-Bewertung“ führen und kann dann durchaus das Kaufinteresse an diesem Buch fördern. (Nichts anderes passiert ja bei konventionellen/analogen Buchvorstellungen / Autorenlesungen, wo es um den Austausch mit und das Gewinnen von Interessierten geht…)

          • Das kommt auf den Titel und die Qualität der Chats an. Wenn eine Werbeanzeige Inhalte hat, die nicht mehr gütig sind, sollte sie nicht mehr erscheinen (zum Beispiel, wenn Preisangaben überholt sind). Ein echter Mehrwert bei vielen Chats, wäre, wenn diese in die Volltextsuche mit einbezogen würden.

            Kommentar von Innolibro: Guter Hinweis, zu „Chats vs Volltextsuche“ – dies werden wir gerne berücksichtigen. Unser Content Management System und unsere „APPBOOK-Logik“ zielen ja darauf ab, Bücher (APPBOOKs) stets aktuell halten zu können, auch wenn diese bereits schon von Leser*innen genutzt werden. Es ist also einfach möglich, Werbeanzeigen oder Buchinhalte jederzeit aktualisieren zu können.


          Angenommen, das APPBOOK wird seitens des Verlags/Autors nur sehr selten aktualisiert. Du erkennst allerdings, dass im Chatbereich stets lebendige, qualifizierte Diskussionen unter den Mitlesenden stattfinden, die viele neue Sichtweisen bieten. Wärst Du bereit, für das Nutzen/Lesen des Chatbereichs, eine monatliche Abogebühr zu bezahlen, da die Funktion sonst nicht in Deinem APPBOOK freigeschaltet wäre? Nein! (0) – oder wie viel EURO im Monat

          Anzahl an Bewertungen: 18

          Durchschnittsbewertung: 1.9

          0

          1

          2

          3

          4

          5

          8x

          6x

          3x

          0x

          1x

          0x

          0x

          0x

          0x

          0x


            Wenn Du als Vertreter*in eines Verlages wüsstest, dass sich Lesende regelmäßig aktualisierte, multimediale APPBOOKs (Non-Fiction) wünschen, wie gut schätzt Du die Möglichkeiten in Deinem Verlag ein, Rahmenbedingungen für das Publizieren von APPBOOKs zu schaffen und ließe sich das Buchsortiment als APPBOOK publizieren?

            (verlag)

            Anzahl an Bewertungen: 3

            Durchschnittsbewertung: 4.3

            1

            2

            3

            4

            5

            6

            7

            8

            9

            10

            0x

            1x

            0x

            1x

            0x

            0x

            1x

            0x

            0x

            0x

            • Hier hätte ich Vorbehalte, dass ich als Verlag die Fragen/Kommentare Supporten müsste, was einen erheblichen Mehraufwand bedeutet.

              Kommentar von Innolibro: Verlagen oder Autor*innen steht es absolut frei, sich auf die optionalen Interaktionsmöglichkeiten einzulassen, die APPBOOKs bieten. Mit jedem Verlag / Autor*in klären wir individuell, welche Funktionen bei seiner APPBOOK-Publizierung aktiviert werden oder nicht! Wichtiger wäre allerdings, dass Verlage / Autor*innen in der Möglichkeit des direkteren Austausches mit Ihren Leser*innen (was Ihnen APPBOOKs bieten), eine Chance zur Lesendenbindung und zu neuen Geschäftsmodell erkennen. Sollte es nicht einen hohen Wert haben, viel über die Wünsche und Sichtweisen von Leser*innen zu erfahren, um dann ggf. Einfluss auf neue Publikationen, langfristige Bindung von Marktpartnern, Marketing und Vertrieb (Crossselling) zu haben? (Auch konventionelle Buchvorstellungen / Autorenlesungen abzuhalten bedeutet stets einen hohen Aufwand – eigentlich ja auch nur, um den Austausch mit Interessent*innen zu suchen, parallel deren Fragen und Mails zu beantworten, um diese für das Buch zu gewinnen…)


            Wie wichtig wäre es wohl für Deinen Verlag, mit Lesenden via „In-Buch-Chat“ in engeren Austausch zu treten – um hierüber ggf. die Buchinhalte besser hinterfragt zu sehen oder mehr über das Denken der Lesenden zu erfahren?

            (verlag)

            Anzahl an Bewertungen: 3

            Durchschnittsbewertung: 4.3

            1

            2

            3

            4

            5

            6

            7

            8

            9

            10

            0x

            1x

            0x

            1x

            0x

            0x

            1x

            0x

            0x

            0x


              Wie wichtig wäre es wohl für Dich als Autor*in, mit Lesenden via „In-Buch-Chat“ in engeren Austausch zu treten – um hierüber ggf. Deine Buchinhalte besser hinterfragt zu sehen oder mehr über das Denken der Lesenden zu erfahren?

              (autor)

              Anzahl an Bewertungen: 7

              Durchschnittsbewertung: 6.1

              1

              2

              3

              4

              5

              6

              7

              8

              9

              10

              1x

              1x

              1x

              0x

              0x

              0x

              1x

              0x

              0x

              3x


                Wenn Du als Autor*in wüsstest, dass sich Lesende stetig aktualisierte, multimediale APPBOOKs (Non-Fiction) wünschen, wie schätzt Du Deine Möglichkeiten ein, Deine Bücher als regelmäßig aktualisierte APPBOOKs zu publizieren und mit Lesenden ggf. in engeren Austausch zu treten?

                (autor)

                Anzahl an Bewertungen: 7

                Durchschnittsbewertung: 6.0

                1

                2

                3

                4

                5

                6

                7

                8

                9

                10

                1x

                0x

                1x

                1x

                0x

                0x

                2x

                0x

                0x

                2x

                • Es würde an der Zeit scheitern, die mir zur Verfügung steht - die brauche ich für Recherche und Schreiben.

                  Kommentar von Innolibro: Verlagen oder Autor*innen steht es absolut frei, sich auf die optionalen Interaktionsmöglichkeiten einzulassen, die APPBOOKs bieten. Mit jedem Verlag / Autor*in klären wir individuell, welche Funktionen bei seiner APPBOOK-Publizierung aktiviert werden oder nicht! Wichtiger wäre allerdings, dass Verlage / Autor*innen in der Möglichkeit des direkteren Austausches mit Ihren Leser*innen (was Ihnen APPBOOKs bieten), eine Chance zur Lesendenbindung und zu neuen Geschäftsmodell erkennen. Sollte es nicht einen hohen Wert haben, viel über die Wünsche und Sichtweisen von Leser*innen zu erfahren, um dann ggf. Einfluss auf neue Publikationen, langfristige Bindung von Marktpartnern, Marketing und Vertrieb (Crossselling) zu haben? (Auch konventionelle Buchvorstellungen / Autorenlesungen abzuhalten bedeutet stets einen hohen Aufwand – eigentlich ja auch nur, um den Austausch mit Interessent*innen zu suchen, parallel deren Fragen und Mails zu beantworten, um diese für das Buch zu gewinnen…)

                • Zeit

                • Ich finde das sehr gut und es wäre für mich eine Motivation meine Bücher immer aktuell zu halten.

                  Kommentar von Innolibro: Gute Motivation! – Zumal mit einer stetigen Aktualisierung des APPBOOKs ja auch verbunden ist, Leser*innen an Autor*in und Buch enger zu binden. Hierdurch würden sich Lerser*innen verstärkt für andere Publikationen des Autors/der Autorin interessieren, als „Multiplikatoren“ auftreten oder durch mögliche Abonnements ein regelmäßige Grundfinanzierung sichern.

                • Das Kontakthalten zwingt einen sehr viel Zeit in ein Thema zu investieren, das man bereits abgeschlossen hat.

                  Kommentar von Innolibro: Bei einem „fictionalen Thema“ mag das sicher so sein. Wenn es sich bei dem Thema allerdings um ein „Non-Fiction-Thema“ handelt, also ein Fach-, Sach-, Ratgeber- oder Reisebuch, so denken wir, dass der Aufwand lohnen könnte, das jeweilige APPBOOK gegenüber den Leser*innen zu aktualisieren und mit diesen in Austausch zu treten. Ziel für Autor*innen dabei sollte sein, einen Mehrwert darin zu erkennen, aus Lesenden „Folgende“ und „Multiplikatoren“ zu machen. Darüber hinaus können abgeschlossene APPBOOK-Abonnements dem Autor/der Autorin eine regelmäßige Grundfinanzierung sichern – gegenüber dem das Neu-Publizieren und Vermarkten eines neuen Buches ja auch mit nicht unerheblichen Initialkosten und Risiken verbunden ist…


                Design und Anmutung

                Wie ansprechend findest Du das Funktions-/Designkonzept des APPBOOKs: also die Wirkung der Symbole, die Funktionslogik, den Gesamtaufbau?

                Anzahl an Bewertungen: 29

                Durchschnittsbewertung: 7.9

                1

                2

                3

                4

                5

                6

                7

                8

                9

                10

                0x

                0x

                1x

                1x

                1x

                1x

                5x

                9x

                5x

                6x

                • Schmale Zeilen (ggf. mehrspaltig), denn bis ca. 5,5 cm Breite lässt sich die Zeile mit nur 1 Fixationspunkt erfassen und so der Text wesentlich schneller senkrecht lesen. Überhaupt Anleihen und Umsetzung der Schnelllesekunst.

                  Kommentar von Innolibro: Guter Hinweis – Danke! Da APPBOOK sich als „bedarfsgerechtestes Literaturformat“ positionieren, werden wir Lesenden vielfältige Optionen anbieten, sich Texte individuell anzeigen zu lassen. Sicher wird es dabei dann eine schmale Spaltendarstellung in 5,5er Breite geben. Auch zum „Schnelllesen“ wird es mittelfristig eine Option geben – wohl dann KI-gestützt.

                • Symbolgrößen im Format typischer App-Icon-Größen (Apple, Android, Smartphone, Tablet) wären wohl intuitiver/zugänglicher. Weniger Symbole in der Seitenansicht (evtl. lieber 2.Ebene durch anklicken) könnten m.E. weniger störend wirken.

                  Kommentar von Innolibro: Guter Hinweis – Danke! In einem weiteren Betatests hatten wir einer ausgesuchten Zielgruppe die gesamte Designlinie (vom INNOLIBRO-Bookstore bis zum APPBOOK) nochmal präsentiert. Hiernach wurden auch die Darstellung des APPBOOKs und auch die Icons nochmal grundsätzlich angepasst.

                • Grundsätzlich finde ich die Idee gut. Das Erklärvideo ist nicht optimal, weil vieles sehr verschwommen dargestellt und damit nicht gut lesbar ist. Der Aufbau könnte noch einfacher sein - möglicherweise scheitern Leser an der Vielfalt der Funktionen.

                  Kommentar von Innolibro: Guter Hinweis – Danke! Ja, das für den Betatest einfach erstellte Erklärvideo sollte den Betatestern einen schnellen Einstieg in den Test ermöglichen. Mit dem Publizieren erster APPBOOKs und der INNOLIBRO-Plattformen werden wir sehr zielgruppengerecht erstellte, professionelle Erklärvideos bereitstellen.

                • Die Optik (zumindest in der aktuellen Webversion) hat mir persönlich zu kleine Texte mit zu viel Platz in den Buttons - einige Piktogramme sind nicht sehr selbsterklärend

                  Kommentar von Innolibro: Danke, für den Hinweis! Tatsächlich konnten wir für den Betatest noch nicht alle Optionen zur bestmöglichen Textdarstellung und zur Responsivität von APPBOOKs aktivieren. Die finale Version sollte dann individuellere Anpassungsoptionen und bessere Darstellungsergebnisse bieten.


                Integrierte Werbung (In-Book-Advertising / SmartAds)

                Für wie hilfreich hältst Du moderne "In-Buch-Werbung", mehr aus den Inhalten eines Buches für Dich herauszuholen und erst auf Deinen Bedarf hin, Lösungsanbieter für spezielle Themen genannt zu bekommen?

                Anzahl an Bewertungen: 29

                Durchschnittsbewertung: 6.5

                1

                2

                3

                4

                5

                6

                7

                8

                9

                10

                3x

                0x

                1x

                1x

                0x

                6x

                8x

                5x

                3x

                2x


                  Wenn Du selbst Unternehmer*In oder Verantwortliche*r für die Vermarktung von Produkten/Leistungen bist, wäre smartes In-Book-Advertising ein Anzeigenformat, das Du nutzen würdest?

                  (unternehmer)

                  Anzahl an Bewertungen: 0

                  Durchschnittsbewertung: nan

                  1

                  2

                  3

                  4

                  5

                  6

                  7

                  8

                  9

                  10

                  0x

                  0x

                  0x

                  0x

                  0x

                  0x

                  0x

                  0x

                  0x

                  0x


                    Wenn das Identifizieren von „bewerbbaren Inhalten“ alleine in der Verantwortung von INNOLIBRO stünde – also Dein Verlag und die Autoren hiervon unbeeinflusst Bücher entwickeln würden – wäre es dann für Deinen Verlag akzeptabel, das „In-Book-Advertising-Modell“ von INNOLIBRO zuzulassen (und natürlich dann auch von den Werbeerlösen zu profitieren)?

                    (verlag)

                    Anzahl an Bewertungen: 3

                    Durchschnittsbewertung: 3.7

                    1

                    2

                    3

                    4

                    5

                    6

                    7

                    8

                    9

                    10

                    1x

                    0x

                    0x

                    1x

                    0x

                    1x

                    0x

                    0x

                    0x

                    0x


                      Wenn das Identifizieren von „bewerbbaren Inhalten“ alleine in der Verantwortung von INNOLIBRO stünde – also Du als Autor*in hiervon unbeeinflusst Deine Bücher entwickeln würdest – wäre es dann für Dich akzeptabel, das „In-Book-Advertising-Modell“ von INNOLIBRO zuzulassen (und natürlich dann auch von den Werbeerlösen zu profitieren)?

                      (autor)

                      Anzahl an Bewertungen: 7

                      Durchschnittsbewertung: 5.9

                      1

                      2

                      3

                      4

                      5

                      6

                      7

                      8

                      9

                      10

                      1x

                      0x

                      0x

                      1x

                      1x

                      0x

                      1x

                      3x

                      0x

                      0x


                        FAZIT / Pricing

                        Sollte der Preis des APPBOOKs eher höher oder niedriger zum Preis des vergleichbaren E-Books sein? (Hohe Zahl eher deutlich höher / niedrige Zahl eher deutlich niedriger)

                        Anzahl an Bewertungen: 29

                        Durchschnittsbewertung: 6.5

                        1

                        2

                        3

                        4

                        5

                        6

                        7

                        8

                        9

                        10

                        0x

                        0x

                        0x

                        1x

                        8x

                        7x

                        6x

                        4x

                        1x

                        2x


                          Wenn Du Nutzer*in eines APPBOOKs wärst, welchen Preis wärst Du bereit für ein MONATSABO zu zahlen, für das Du z.B. eine monatliche Aktualisierung der Buchinhalte sowie stets aktualisierte Chats von Mitlesenden und Werbeanzeigen erhieltest? (Nachstehend in EURO)

                          Anzahl an Bewertungen: 29

                          Durchschnittsbewertung: 4.5

                          1

                          2

                          3

                          4

                          5

                          6

                          7

                          8

                          9

                          10

                          6x

                          6x

                          3x

                          0x

                          3x

                          2x

                          3x

                          2x

                          1x

                          3x


                            Wenn APPBOOKs in finaler Form im Handel wären, würdest Du (als Leser*in) APPBOOKs nutzen/erwerben?

                            Anzahl an Bewertungen: 29

                            Durchschnittsbewertung: 7.7

                            1

                            2

                            3

                            4

                            5

                            6

                            7

                            8

                            9

                            10

                            2x

                            0x

                            1x

                            1x

                            1x

                            0x

                            8x

                            2x

                            2x

                            12x


                              Wie bewertest Du den Namen APPBOOK im Kontext zu "E-Book" – oder sollte das Produkt unter einem markanteren "Kunstnamen" eingeführt werden?
                              (Hohe Zahl für APPBOOK / niedrige Zahl für Kunstnamen)

                              Anzahl an Bewertungen: 29

                              Durchschnittsbewertung: 7.7

                              1

                              2

                              3

                              4

                              5

                              6

                              7

                              8

                              9

                              10

                              1x

                              1x

                              0x

                              2x

                              2x

                              1x

                              3x

                              3x

                              8x

                              8x


                                Dein Feedback ist uns wichtig!

                                Für welche Themenbereiche siehst du die besten Chancen für APPBOOKs? (bis zu 10 Antworten möglich)

                                Anzahl an Bewertungen: 28

                                Architektur (2x)


                                Astronomie (2x)


                                Bauingenieurwesen (2x)


                                Biologie (4x)


                                Bildung & Sprache (10x)


                                Buchhandel (5x)


                                Business & Management (10x)


                                Chemie (2x)


                                Energie (2x)


                                Erziehung / Familie (5x)


                                Ernährung & Gesundheit (16x)


                                Finanzen (11x)


                                Gesundheit (11x)


                                Geowissenschaft (2x)


                                Geschichte (5x)


                                Haus & Garten (6x)


                                IT & Computer (12x)


                                Immobilien (4x)


                                Ingenieurswesen (5x)


                                Karriere (12x)


                                Kommunikation (2x)


                                Kosmetik (1x)


                                Kultur (1x)


                                Literatur (3x)


                                Logistik / Management (0x)


                                Marketing (4x)


                                Mathematik (1x)


                                Medizin (12x)


                                Pädagogik (6x)


                                Philosophie (0x)


                                Pharmazie (3x)


                                Politik (4x)


                                Physik (1x)


                                Psychologie (3x)


                                Recht (8x)


                                Rechnungswesen (0x)


                                Reisen (14x)


                                Sprache (3x)


                                Soziales (1x)


                                Sport (9x)


                                Selbstoptimierung (13x)


                                Tiere (3x)


                                Theologie (0x)


                                Umwelt (5x)


                                Verlagswesen (2x)


                                Verwaltung (0x)


                                Vertrieb (4x)


                                Wirtschaft (10x)



                                Dein höchster Schulabschluss / akademischer Grad

                                Anzahl an Bewertungen: 29

                                Hauptschule (0x)


                                Realschule (4x)


                                Abitur (8x)


                                Bachelor (4x)


                                Doktor (2x)


                                Master / Diplom (11x)


                                sonstiger (0x)


                                keiner (0x)



                                An dieser Stelle freuen wir uns über Deine Anregungen, was Dir bei der Nutzung des APPBOOKs aufgefallen ist oder was wir noch optimieren können:

                                • tolles konzept, bitte weitermachen, unterstütze dies gern. alles gute!

                                  Kommentar von Innolibro: Danke!

                                • Das eher schlichte Design passt meiner Meinung nach gut zu einem modernen Medienformat und die Farbwahl passt ebenso dazu. Ich weiß zwar, dass es sich hier um einen Betatest handelt, jedoch sehe ich hier Verbesserungspotenzial für die Weboptimierung und eine dynamische Anzeige für Browseranzeigen, wenn das Fenster nicht im Vollbildmodus gelesen wird. Außerdem wird bei „Esst mehr Mittelmeer“ die Überschrift nicht richtig dargestellt. Das Scrollen durch die Artikel funktioniert bei mir leider nicht. Allgemein sind die Optionen gut gewählt und bieten einen ordentlichen Mehrwert für den Leser. Eine echte Bereicherung für die Verlagswelt und den Buchmarkt.

                                  Kommentar von Innolibro: Danke, für den konstruktiven Beitrag! Ja, bis zum Betatest waren noch nicht alle Responsiv- und Typografieanpassungen fertiggestellt. Die beschriebenen Darstellungsfehler werden aber bis zur finalen Version behoben sein.

                                • Markieren und abspeichern ist in der Testfunktion auf meinem iPad nicht möglich. Es ruckelt manchmal beim weiterscrollen (abhängig von der Internetverbindung?) Wenn ich das iPad im Hochformat halte, sind die Funktionsbuttons (heißt das so?) etwas störend, weil sie durch den Text laufen.

                                  Kommentar von Innolibro: Danke, für den konstruktiven Beitrag! Ja, bis zum Betatest waren noch nicht alle Responsiv- und Typografieanpassungen fertiggestellt. Die beschriebenen Darstellungsfehler werden aber bis zur finalen Version behoben sein.

                                • Ich finde es sehr gut und warte nur darauf dass es losgeht und ich dann wirklich mitmachen kann (sowohl als Leser als auch als Autor)

                                  Kommentar von Innolibro: Auch wir freuen uns, möglichst bald allen Interessierten eine voll funktionsfähige Publishinglösung vorstellen zu können.

                                • Vorschlag für einen anderen Namen: Living E-Book oder Living Book.

                                  Kommentar von Innolibro: Danke für den Vorschlag. Ja, wir verstehen APPBOOKs als „lebendige Bücher“. Mit Auswertung des Betatests werden wir prüfen, ob eine Neuausrichtung des Namens auch von einer Mehrzahl der Tester*innen empfohlen wird.

                                • Ich denke, dass die Idee auch sehr gut in der Belletristik funktionieren würde. Ich z.B. würde gerne meinen Fantasyroman (ARION - Die Legende der Tränensteine, Sebastian Ammerlynd) mit Multimedia-Inhalten aufbereiten, wie z.B. Bildern, Musik, kurzen Video-Clips und von mir gelesenen Audiobook-Kapiteln. Zum Teil gibt es diese Inhalte schon, da ich die Geschichte von vorn herein so angelegt habe. Ich weiß aber aus der SP-Community, dass es viele SP-Autoren gibt, die eine solche Möglichkeit auch schätzen würden. Die Schwierigkeit besteht hier natürlich darin, diese Inhalte zu produzieren, da es einerseits eine Kostenfrage, andererseits auch eine Frage der Technik ist. Wenn es eine Plattform gäbe, die eine solche Multimedia-Aufbereitung technisch unkompliziert und vor allem in einfach zu benutzender Form zur Verfügung stellt, werden sicherlich mehr und mehr Autoren auch im Belletristik-Bereich davon Gebrauch machen. Ich denke, dass in dieser Aufbereitung mit Multimedia-Inhalten der größte Mehrwert für den Leser besteht und als SP-Autor finde ich das sehr interessant. Man muss natürlich das große A beobachten, weil sich diese Möglichkeit dort dann mit Sicherheit auch irgendwann bieten wird.

                                  Kommentar von Innolibro: Danke, für den sehr umfangreichen und inspirierenden Kommentar. Ja, unser Content Management System und Technologiekonzept machte es „auf Knopfdruck“ möglich, Multimediainhalte (etc.) einfach dem Text zuzuordnen und via APPBOOK zu veröffentlichen. Dann freuen wir uns mal auf viele Autor*innenanfragen aus der SP-Szene.

                                • Das APPBOOK ist eine vielversprechender Ansatz, Informationen aktuell zu halten. Ich vermute, dass sich im praktischen Einsatz noch viele Anwendungs-Möglichkeiten heraus kristallisieren, die heute noch garnicht gesehen werden. Weiterhin viel Erfolg!

                                  Kommentar von Innolibro: Danke für die Erfolgswünsche! Alleine durch das sehr gute Feedback des Marktes werden ständig neue Publishingmöglichkeiten an uns herangetragen: von Serienromanen (wo Monat für Monat ein neues spannendes Kapitel veröffentlicht und im APPBOOK freigeschaltet wird…), über stetig aktualisierte, multimediale Reiseführer, bis hin zu Businessliteratur, die von Mitarbeitenden eines Unternehmens kollaborativ gelesen und via Chat diskutiert wird…

                                • Für mich kein Mehrwert zum Print oder bereits erhältlichen E-Bookformaten.

                                  Kommentar von Innolibro: Schade.

                                • Danke und viel Erfolg!

                                  Kommentar von Innolibro: Danke!

                                • Bisher ein spannendes Konzept mit Potential. Wichtig wäre die Preise so zu gestalten das eine Marktdurchdringung möglich wird.

                                  Kommentar von Innolibro: Guter Ansatz! In der Startphase soll das APPBOOK preislich wie das vergleichbare E-Book angeboten werden – obwohl es deutlich mehr kann. Parallel zu dem (statischen) Titelerwerb wird allerdings ein vergünstigtes Abo-Modell angeboten (wohl mit einer Mindestlaufzeit von 3 Monaten / bei monatlicher Kündigung). In dieser Zeit sollen Lesende gewonnen werden, durch AKTUALISIERUNGEN, CHATS etc. einen Mehrwert darin zu erkennen, APPBOOKs auch über die 3 Monate hinaus weiter zu abonnieren.

                                • Das Konzept zur Einbindung des Buchhandels als Vertriebspartner (s. https://www.innolibro.com/reseller-sale/) ist meines Erachtens nicht mehr zeitgemäß. Es fehlt nach meinem aktuellen Verständnis eine Integration in die bestehenden Systeme im Buchhandel (Warenwirtschaft, Bibliographie, Webshop etc.)

                                  Kommentar von Innolibro: Wichtig ist natürlich auch, APPBOOKs in die digitale Bestellinfrastruktur des Buchhandels zu integrieren, was wir selbstverständlich anstreben (VLB, etc.). Allerdings bieten wir (beispielhaft neben etlichen anderen Maßnahmen) mit dem auf unserer Website skizzierten Vertriebsmodell, „APPBOOKs-to-go“, eine einzigartige, auffällige Möglichkeit, „Digitalliteratur“ physisch erfahrbar zu machen und insbesondere auch über den „Non-Book-Handel“ (am Point-of-Impulse) zu vertreiben. Beispiel: auf dem Tresen eines Finessstudios stehen „APPBOOKs-to-go“ zum Thema Fitness und gesunde Ernährung.

                                • Mir gefällt auf Anhieb die helle, "freundliche" Gestaltung. Die sogenannte "Corporate Identity" ist für mich sehr gut gelungen. Der Bezug zu etwas "Neuem" im Hinblick auf Bücher/E-Books ist gegeben und macht neugierig auf die Thematik.

                                  Kommentar von Innolibro: Danke – genau das war unser Bestreben, dieses neue Literaturformat auch gestalterisch modern wirken zu lassen.

                                • Mir stellt sich die Frage, ob den meisten User das frei verfügbare aber oft schlecht recherchiertes Halbwissen im Internet ausreicht. Was würde für den Zugriff auf ein Fachbuch sprechen, bzw. wie überzeugt man davon?

                                  Kommentar von Innolibro: Dass Fach-/Sach-/Ratgeberbücher immer noch den höchsten literarischen Stellenwert in unserer „Bildungsgesellschaft“ haben, dafür spricht bereits die Tatsache, dass das Umsatzvolumen für digitale Non-Fiction-Literatur über 1 Mrd. allein in Deutschland in 2019 betrug – bei wachsender Tendenz. Interessierte können oftmals gut unterscheiden, zwischen einem „schnell geschriebenen Internetbeitrag“ oder der Qualität eines durch einen Verlag aufbereiteten Autorenbuches. Es wird weiterhin diese Millionen Leser*innen geben, die die hohe Güte eines (digitalen) Fach-/Sach-/Ratgeberbuches zu schätzen wissen – diese Menschen sind der Markt für INNOLIBRO – weltweit!

                                • Die Gestaltung der Buchinhalte muss deutlich Besser werden (z.B. der Blocksatz sieht schrecklich aus).

                                  Kommentar von Innolibro: Zum Betatest waren die vielfältigen Typo- und Bildschirmanpassungen noch nicht fertig. Die finale Version wird dies natürlich bieten.

                                • Mir hat eine Scrollleiste im Appbook gefehlt. D.h. ich konnte nur mit dem Mausrad nach unten durch den Text scrollen.